DriveWithTheDog

2015 – VW-Bora: Passend für Norwegen umbauen

Für den Urlaub in Norwegen müssen kleinere Änderungen an der VW Bora statt finden. Dazu gibt es jedoch Anforderungen

Umbau darf :

  1. nicht viel Kosten (vielleicht 60€ Material)
  2. Muss Rückgängig gemacht werden können
  3. Keine Änderungen an Rahmen / Karosserie oÄ. vorsehen
  4. Keine Bohrlöcher / Schrauben o.Ä. wo sie nicht hingehören hinterlassen
  5. Fahrkomfort und Bodenfreiheit / Schutz garantieren.
  6. für min 4. Nächte Platz für 2 Menschen und ein Hund im Fahrzeuginneren bereithalten


Fahrwerkmodifikationen

WP_20150404_19_55_06_Pro 1

Verschränkung ist bei einer Limo nicht der Hammer

20150424_065749 20150424_070519

Beide schon mal fertig, leider noch nicht eingebaut

WP_20150416_21_36_54_Pro WP_20150416_21_37_02_Pro WP_20150416_21_37_43_Pro

Montage auf der Achse, nahe dem Rand.

WP_20150416_21_47_10_Pro WP_20150416_21_47_25_Pro

Radmitte zur Kotflügelunterkante sind jetzt bei 40cm.

PIC_-_2015-05-17_17-53-23_0015

Lackierarbeiten

 

Innenraumänderungen

Es muss jetzt nur noch eine Schlafmöglichkeit für die Fahrt hoch und wieder runter gegeben sein. Zusätzlich darf es den Stauraum nicht minimieren, das heißt es muss Praktikabel sein und es darf nicht mehr als 20€ kosten.

PIC_-_2015-06-01_21-15-56_0116 PIC_-_2015-06-01_21-16-10_0117 PIC_-_2015-06-05_12-37-01_0125

PIC_-_2015-06-05_12-37-19_0126
PIC_-_2015-06-03_22-38-54_0122 (2) PIC_-_2015-06-03_22-38-54_0122 (1)
(Bett in der Länge von 180x100cm)

 

Jetzt haben wir auch fast alles verladen!

Fazit: Wagen ist Hochgelegt (soviel höhergelegte Bora’s kenne ich nun auch nicht) und hat ein vollwertiges Bett und viel Stauraum! Jetzt geht’s ab die Post

Eine Antwort auf 2015 – VW-Bora: Passend für Norwegen umbauen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

9 × = threeundsixty

ein paar Impressionen