DriveWithTheDog

10–2016 | Lichtmaschinenhalter Keilriemenstraffer, Marke: Eigenbau

Da andauernd der Keilriemen singt, habe ich diesen auf Verdacht getauscht. Dabei stellte ich u.A. fest, dass ich auch nicht mehr straffen konnte, da ich am Ende des Spanners war.
Also, neuen Riemen drauf und Ruhe, für genau 300kmh, da hat sich der Arsch wieder gelängt, oder gelockert.
Wieder Nachspannen, und wieder gelockert… Das zog sich dann den Urlaub so durch bis er leider gerissen ist, auf Grund der Wabbeleigenschaft. DAS KANN DOCH NICHT SEIN!

Da wir im Urlaub mein Onkel besuchen wollte, der ebenfalls schraubt, kam natürlich das Thema gleich zur Ansprache, weil mich das nervte. Er zeigte mir den Spanner von VW, dieser schien mir Durchdachter als der von Ford!

Doch seht selbst!!!

IMG_20161015_153832

Links Golf 1 – rechts Ford,
Leider ist der Golf 1 Versteller zu lang und Kollidierte mit den Luftschaufeln von der Lichtmaschine.
1. Daher Schraubenloch auf M10 aufgebohrt, Trennscheibe angesetzt und los!

Natürlich alles wenig Professionell, da ich handwerkliches Ungeschick habe.

2. die doofe Biegung ausdengeln, macht viel Krach
3. Schräg aufgetrennt und die Kanten abgeschrägt, dass es ein “V” ergibt
IMG_20161017_180330IMG_20161017_180322
4. Werkstück gedreht, angeheftet und eine Schweißnaht versucht um da “V” wieder aufzufüllen (Bild oben)
IMG_20161017_184135
5. Hässliche Raupen plan geschliffen und verzinkt + Lackiert (mit dem was da ist) (Bilder oben)

IMG_20161017_191523IMG_20161017_191504

6. Montiert und alles angezogen! (Bilder oben)
Ich muss den Abstand noch mal kontrollieren zu den Leitschaufeln, sieht auf dem Bild mau aus…
Kann aber auch an den Winkel liegen…

Teststart: Ach du Axt, der Akku ist vom Samstag zu jetzt gestorben, WTF?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

eight + two =

ein paar Impressionen